Granitplatte vs. Gussplatte – Was eignet sich eher als Anreißfläche?

Wer sich eine Anreiß- bzw. Tuschierplatte kaufen möchte, steht meist vor der Auswahl des Materials. Die größten Vertreter dieser Kategorie sind Gusseisen und Granit. Doch wann sollte man welches Material verwenden?

Kampf zwischen Superstars

Sowohl Granit- als auch Gussplatten eignen sich hervorragend zum Tuschieren und Anreißen. Sie besitzen nur sehr kleine Unterschiede, welche man aber trotzdem unbedingt bedenken sollte, wenn man sich eine Platte kaufen möchte.

Messplatte, Tuschierplatte
Messplatten sind bei genauen Arbeiten unverzichtbar

Stabilität

Im Bezug auf die Stabilität sind beide Materialien gleich gut geeignet. Sie haben eine hohe Festigkeit, was auch dazu führt, dass man sie im privaten Bereich eigentlich nicht nachbearbeiten muss.

Kauft man jedoch eine gebrauchte Platte, welche nachgearbeitet werden muss, so ist man mit Gusseisen besser bedient. Es besteht nämlich die Möglichkeit, die Platte mithilfe einer zweiten Messplatte neu zu schaben.

Besitzt man eine Granitplatte, so muss man diese läppen lassen.

Nutzbarkeit

Oft möchte man an seinem Messplatz mehrere Werkzeuge und Halter befestigen. Das ist bei Gusseisen am einfachsten, da es sich sehr leicht bearbeiten lässt. Man kann es ohne Probleme Bohren und Gewinde hinein schneiden.

Bei Granit sieht das ganze anders aus. Löcher lassen sich zwar auch in Granit bohren, Gewinde schneiden ist jedoch nicht möglich, da Granit sehr spröde ist. In diesem Fall empfiehlt sich die Nutzung von Gewindeeinsätzen.

Die Sprödigkeit hat jedoch auch einen Vorteil: Während sich in Gusseisen bei Beschädigungen oft ein Grat bildet, welcher das Messergebnis verfälscht, bricht Granit einfach aus.

Es entsteht zwar eine Aushebung, diese wirft aber keinen Grat auf, wodurch die Platte normal weiter verwendet werden kann.

Umwelteinflüsse

Wenn man keinen optimal beheizten Messraum besitzt, ist der Messplatz immer auch Umwelteinflüssen ausgesetzt.

Bei einer Gusseisenplatte bekommt man bei feuchter Umgebung ein Problem. Die Materialien verziehen sich zwar nicht bei Feuchtigkeit, Eisen fängt jedoch an zu korrodieren bzw. zu rosten. Diese Korrosion sollte vorsichtig mit einem Metallschwamm entfernt werden.

Durch Sonneneinstrahlung kann Hitze in die Platte eindringen, wodurch sie sich (geringfügig) temporär verformt.

Gusseisen reflektiert die meiste Wärme, nimmt sie allerdings auch schneller auf und gibt sie schneller ab als Granit.

Granit absorbiert externe Hitze, erwärmt sich jedoch langsamer. Die Wärme wird auch länger gespeichert. Dies kann sowohl ein Nachteil als auch ein Vorteil sein.

Kosten

Der Hauptfaktor bei vielen ist der Preis. Er ist Abhängig von der Genauigkeit der Tuschierplatte.

Während mit beiden Materialien eine sehr hohe Genauigkeit erreicht werden kann, so ist Gusseisen bei gleichen Toleranzen meist etwas teurer. In vielen Bereichen verwendet man deshalb meist Granit.

Übersicht: Granit gegen Gusseisen

EigenschaftGranitGusseisen
Stabilitätsehr gutsehr gut
Abnutzunggeringgering
Instandsetzungläppenläppen oder Schaben
Genauigkeitabhängig vom Herstellerabhängig vom Hersteller
Gratkein GratGrat stellt sich auf
Anpassbarkeitokaysehr einfach
Temperatur (Reflektion)absorbiert Hitzereflektiert Hitze
Temperaturaufnahmelangsamschnell
Kostenrelativ teuerrelativ günstig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.